London mit Kinderaugen sehen!

Julia ist ein großer Großbritannien-Fan. Wir wissen nicht so genau, wie es dazu kam, wahrscheinlich weil ich mal eine Weile dort gelebt habe. Aber davon abgesehen, ist England auch kulinarisch genau ihr Geschmack. Alles, was wir ihr bisher vorgesetzt haben, fand sie toll. Angefangen bei Baked Beans, über Lemon Curd, bis hin zu Salt & Vinegar Chips. Ich kann das gut verstehen, ich liebe das auch alles und könnte es täglich essen, genau in der Reihenfolge. Morgens Ei mit Baked Beans, mittags Toast mit Lemon Curd drauf und abends eine Packung dieser leckeren sauer-salzigen Chips! Ihr ahnt vielleicht warum ich England verlassen musste…so viel Sport konnte ich nicht machen, um diese Mahlzeiten auszugleichen.

Und von Getränken habe ich noch gar nicht angefangen. Cider! Pimm’s Cup No. 1 (ideal für den Sommer). Auf dem Schild dieses Pubs steht:

„what`s the time now, sir?“ Antwort: „well, silly…it`s Pimms o`clock!“

Pimm's o`Clock

Jedenfalls ist Julia unerklärlicherweise ganz vernarrt in England und wünschte sich schon lange einen Urlaub bei der Queen.

Weiterlesen

Advertisements

Da hört`s nun aber auf! Oder?

Bevor der Sommer sich bald ganz verabschiedet, möchte ich Euch noch etwas zeigen.

Erstaunlicherweise kommt es im Zusammenhang mit dem Hobby des Nähens immer wieder zu folgender Situation. Ich sehe etwas, was jemand genäht hat und denke: „Ach nö…das muss man wirklich nicht selber nähen, da hört`s wirklich auf…einige Wochen Tage später, rattert die Nähmaschine und ich nähe das auch. So auch diesen Sommer.  Die liebe Claudia aka Frau Liebstes, kündigte auf Facebook ein neues Freebook an, Badeanzug, Bikini und Badeshorts…Was ging mir durch den Kopf? Richtig: „Ach nö…Badeanzug muss man wirklich nicht selber nähen, da hört`s doch auf.“

Badeanzug

Weiterlesen

Stifte braucht das Schulkind

Es ist Sommer, man riecht und spürt teilweise, dass der September nicht mehr weit weg ist. Im September kommen zum einen die Schokoweihnachtsmänner in die Supermärkte und zum anderen die Erstklässler in die Schule. Während die Schokoweihnachtsmänner ruhig noch ein paar Wochen warten können, bevor ich mich ihnen widme, müssen die „bald-schon-Schulkinder“ dringend die volle Aufmerksamkeit bekommen! Falls ihr noch Inspiration für eine Einladung braucht, dann schaut nochmal hier.

Zu Julias Einschulung fiel mir schon einiges ein, was man so backen kann, Schultütentorte, Lineal, Tafelkekse und Stifte aus Plätzchenteig, aber damals kannte ich noch nicht diese sophisticated Keksstifte, die ich Euch heute zeigen möchte. Mit farbiger Mine!

 

Stift fertig

Weiterlesen

Juhu…sie ist da!

Ich liebe es für meine Kinder zu nähen, sie sind immer so glücklich über die selbst genähten Anziehsachen und noch ist es Julia nicht zu uncool. Das nutze ich aus und nähe fleißig. Allerdings macht es auch sehr viel Spaß mal wieder in klitzekleinen Größen zu zaubern.

Meine allerliebste Cousine hat ein Baby bekommen, ein Mädchen. Das einzige, was sie sich zur Geburt gewünscht hat, waren Anziehsachen von der Nunu genäht. Oh was für eine Freude. Es gab noch eine Bedingung, es sollte nicht zu rosa-lastig sein. Das kam mir sehr entgegen, denn ich habe bei meinen eigenen Mädchen auch immer sehr darauf geachtet, dass nicht alles in rosa ist. Ich verstehe es bis heute nicht, warum man meistens in der Kinderabteilung zwei Ecken findet. Eine Ecke fast ausschließlich in ROSA, die andere in beige, armygrün, braun und anderen Alte-Männer-Farben! Warum? Was spricht dagegen, dass ein Mädchen oder auch ein Junge ein fröhliches grün, gelb, rot, was auch immer trägt? Warum laufen 80% der Mädchen wie Feen rum und 90% der Jungs wie ihre eigenen Großväter?

Ich hatte also nun die Gelegenheit etwas für unser jüngstes Familienmitglied zu nähen.

Spielanzug-little birds

Weiterlesen