Märchengeburtstag

Wie gestern hier beim Thema der Meerjungfrauenflosse erwähnt, hatte meine große Tochter im Mai Geburtstag. Nachdem wir zwei Jahre lang Pippi Langstrumpf Geburtstage gefeiert haben, war dieses Jahr ein neues Thema dran. Wie es sich für Mädchen mit sechs gehört, wurde ein Märchengeburtstag gewünscht. Da auch Jungs eingeladen waren, sollte es nicht zu rosa und Cinderella-lastig werden.

Also machte ich mich auf die Suche nach Ideen. Schon vor zwei Jahren hatte ich diesen  „Prinzessin auf der Erbse Kuchen“, entdeckt und wollte ihn gerne backen, damals war Julia aber noch total im Pippi Langstrumpf Fieber und grundsätzlich finde ich Pippi als Vorbild für kleine Mädchen auch gut. Zum Glück hatte ich damals auch ein paar Ideen zur Ausrichtung der Langstrumpf-Geburtstage, doch dazu ein anderes Mal mehr. So schlummerte die Idee in meinem Kopf und wartete auf ihren Einsatz.

30_06_Julia_Birthday (3)30_06_Julia_Birthday (1)

Jetzt passte das Matratzenlager der Prinzessin perfekt zum Thema. Den Biskuitteig habe ich nicht nach dem Originalrezept gemacht, sondern einfach mein Rezept genommen, was gut funktioniert. Es waren zwei Bleche Biskuitteig nötig, denn man braucht schon einige Lagen, sonst sieht das Bett so mickrig aus. Julia hatte sich eine Erdbeerfüllung gewünscht, darum ist der Biskuitteig mit Ganache aus dunkler Schokolade, Erdbeeren und Vanillepudding belegt. Alles immer im Wechsel schichten, mit dem Biskuitteig anfangen und mit Ganache aufhören, damit das Marzipan gut kleben bleibt. Das Kopf- und Fußteil ist aus Plätzchenteig. Die Decke und das Kopfkissen aus weißem Marzipan, verziert mit Liebesperlen.

Julia hilft immer sehr gerne mit, wenn ich etwas dekoriere und am liebsten macht sie das natürlich für ihren eigenen Geburtstag!  Inzwischen kann sie es auch schon recht gut, finde ich. Die Froschkönig-Muffins und die Plätzchen hat sie selber verziert, die Plätzchen auch selber ausgestochen, selbstverständlich in zum Thema passenden Formen: Kronen, Drachen (die Jungs sollten sich auch wiederfinden) und Prinzessinnen.  Es sind einfache Butterplätzchen, die Kinder gut selber ausstechen und dann mit dem Zuckerguss „bemalen“ können. Selbst die kleine Anna macht mit, ihre Plätzchen essen wir dann aber auf, sie bestehen die strenge Verzierungskontrolle der großen Schwester leider noch nicht.  Im Mai, zu Julias Geburtstag, rühre ich noch Zitronenschale in den Plätzchenteig und verziere sie mit farbigem Zitronenguss. Ich nehme nicht die Farben aus dem Supermarkt, sondern Gelfarben, die leuchten intensiver. Im November, zu Annas Geburtstag, kommt Zimt in den Teig und ich verziere sie mit ganz dünn ausgerolltem Fondant, da Zitronenguss nicht zum Zimt passt. Natürlich kann man auch einfach nur Zuckerguss ohne die Zitrone nehmen. Jeder, wie er es mag. Jedenfalls macht es großen Spaß im Vorfeld schon die Plätzchen mit meinen Mädels zu backen. Das gehört bei uns irgendwie dazu, da stimmen wir uns auf den Geburtstag ein, so wie man es im Dezember mit den Weihnachtsplätzchen macht. Zusätzlich gab es noch einen sehr leckeren Rhabarberkuchen von meiner Schwiegermutter und Marshmellows in Herzform auf kleinen Spießen.

30_06_Julia_Birthday (1) 30_06_Julia_Birthday (2) 30_06_Julia_Birthday (2)

Zu unseren Vorbereitungen zählte auch das Ausschneiden von „Photo Booth“  Brillen, Schnurbärte und Münder, die es hier kostenlos als Download gibt. Wir schnitten sie aus fein glitzerndem Moosgummi aus, neben Julia, war auch meine Mutter damit beschäftigt. Aber sie bastelt ebenso gerne, wie wir. Wahrscheinlich haben wir es einfach von ihr?! Während des Geburtstages verzierten die Kinder noch Kronen aus Pappe und wir machten Bilder mit allen Accessoires.

30_06_Julia_Birthday (5)30_06_Julia_Birthday (4)

30_06_Julia_Birthday (6) 30_06_Julia_Birthday (5) 30_06_Julia_Birthday (8)

Dekoriert haben wir mit Wimpelketten und Pompons. Natürlich hatte ich goldene Pappteller und –becher bestellt, was auch wirklich vielen Kindern auffiel.

Zum Glück, kam just an dem Tag die Sonne raus und wir konnten im Garten feiern. 11 Kinder im Garten sind viel schöner, als 11 Kinder im Haus! So konnten wir Geschenke verstecken und das Geburtstagskind suchen lassen.  Viele Rätsel rund um Märchen lösen, Aufgaben rund um die herausgefunden Märchen bewältigen und, nachdem wir Hänsel und Gretels Spuren in den naheliegenden Wald gefolgt sind, dort den Schatz finden. Erfreulicherweise mussten wir mit keinem Drachen kämpfen. Zu Hause gab es Popcorn für alle, dann wurden die Kronen gebastelt und Fotos gemacht. So kamen die Kinder wieder etwas zur Ruhe und wir konnten im Anschluss das Essen servieren. Wir machen auch immer eine Kleinigkeit für die Eltern, die ihre Kinder abholen, zu essen, meist Chilli con carne. Wenn dann der Geburtstag vorbei ist, ich die glücklichen Gesichter der Kids sehe, keinem etwas passiert ist (diese Verantwortung immer) und ich dann abends noch ein paar Worte mit den Eltern wechseln kann, dann sinkt auch mein Puls und ich freue mich aus tiefstem Herzen. Ich liebe Kindergeburtstage!

 

In den Mitgebselboxen waren Märchenplätzchen, Wasserbomben, Pflaster und ein wenig Süßkram.

30_06_Julia_Birthday (4)

Abends im Bett, sagte Julia, dass sie einen richtig schönen Geburtstag hatte und sich schon auf den nächsten freut. Also rundum ein Erfolg.

 

Wie feiert ihr Kindergeburtstage? Zu Hause oder geht ihr irgendwo hin? Macht ihr Mottopartys?

 

Eure Nunu

 

 

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Märchengeburtstag

  1. das ist der knaller! wunderwunderschön! wir machen bislang auch immer mottopartys zu hause. ich finde das toll solange die kids das mögen. und auch ich liebe das planen und das strahlen in den gesichtern danach oder währenddessen….

    liebste grüße…N.

    Gefällt mir

  2. wow sieht das klasse aus!!! wirklich märchenhaft…
    und toller tipp heute mit den marmeladengläsern. ich kaufe auch keine mehr, sondern esse nur noch selbstgemachte. die schmeckt einfach immer am besten…

    danke für deine lieben worte bei mir zur babyparty!

    Allerbeste grüße
    jules

    Gefällt mir

  3. Pingback: Was aus einem gemeinsamen Vormittag entstehen kann | Nunu loves

  4. Pingback: Pippi Langstrumpf Geburtstag | Nunu loves

  5. Pingback: Endlich Schulkind! | Nunu loves

  6. Pingback: Feenstaub für alle | Nunu loves

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s